Service Bürgerfunk
 ZugangServicestelle
Wir über uns
Leitbild
Bürgerradio
Programm
News
Jubiläum 2015
Ausbildung
QMB-Zertifizierung
Kontakt
So finden Sie uns
Vereinsgeschichte
Mitglied werden
Verbraucherschutz
Spenden
Interessante Links
Presse
Pressemitteilung
Gästebuch
Archiv
Impressum
Sitemap

Presse

 

 

200. Radiosendung

Jubiläum für "Radiobauern": Am Sonntag 19.12.2010 steht die 200. Sendung an

 

Kreis Soest. Ein beachtliches Jubiläum können jetzt die Radiobauern feiern. Jeden dritten Sonntag im Monat gehen sie über den Äther: Die Aktivisten des "Radio-Teams-Landwirtschaft". Im Bürgerfunk des Hellweg-Radios kann man von 19-20 Uhr "Interessantes aus der Landwirtschaft für die Bürger in Stadt und Land" hören. Ein kleine Gruppe von Bauern und Bäuerinnen aus dem Kreis Soest ging im Januar 1994 zum ersten Mal auf Sendung; jetzt steht am 19. Dezember die 200. Sendung an.

"Das ist einzigartig in Westfalen", sagt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes Karl-Heinz Schulze zur Wiesch. Immer mal wieder habe es in den verschiedenen Regionen Landwirte gegeben, die Radiosendungen produziert hätten, mit dieser Kontinuität und Ausdauer seien aber nur die Bauern im Kreis Soest dabei. "200 Sendungen, das ist Spitze", so der Vorsitzende anerkennend.

Keine Sendung für Landwirte, sondern für alle Hörer will das Radio-Team machen. Die "Radiobauern" versuchen landwirtschaftliche Themen für den Verbraucher verständlich und interessant zu machen. Und das geschieht in jeder Sendung in der Regel mit einem festen Schwerpunkt. So gab es beispielsweise Sendungen zur Herkunft, Erzeugung und ernährungsphysilogischen Aspekten verschiedener Nahrungsmittel wie Milch, Fleisch, Eier oder Gemüse. Häufig orientierten sich die Sendungen am Jahresablauf: Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter, Aussaat und Ernte im landwirtschaftlichen Jahr.

Auch brisante Themen wie Schweinepest oder Maul- und Klauenseuche wurden immer mal wieder aufgegriffen. Gesellschaftliche Themen, die das Leben auf dem Lande widerspiegeln erfreuten sich auch beim Hörer entsprechender Beliebtheit. Eine kleine Rückkoppelung vom Hörer erhält das Team durch gelegentliche Preisausschreiben.

Ausdauer, Fleiß und Idealismus und eine Menge Spaß an der Sache, so die einstimmige Meinung des Teams, sind wichtige Bausteine, mit denen man es schafft, über diesen langen Zeitraum aktiv bei der Sache zu bleiben.

So ließ die Gruppe nicht eine Sendungen, auch nicht wenn es während der Ernte besonders stressig wurde, ausfallen.

Und was passiert nach der 200. Sendung? "Wir machen weiter", so die Bauern des Radio-Teams. Neue Mitstreiter, auch "schnupperweise" sind immer willkommen. Interessenten melden sich bei Bernhard Hahues (Tel.02527/8138).

 

Quelle: Lippstadt am Sonntag 19.12.2010

 

Bürgerradio - Radio Lippeland e.V. | info@radio-lippeland.de